Maxi Obexer
Aktuell Werkverzeichnis Biografie Kontakt
Theaterstücke Hörspiele Erzählungen Essays

Maxi Obexer

Das Gute wollen, das Blöde tun

[05] Wenn die Politik ins Theater geht
Journal Mai, 2007

Ausschnitt

(...)Es ist Pfingsten in Berlin; ich betrete das Hebbel Theater, und einen Augenblick muss ich ans Bolschoi Theater in Moskau während der Geiselnahme denken, an Belagerung, guerillabekleidete und waffenumhängte Geiselnehmer, an die seltsam lose und angespannte Zeiteinheit einer Hausbesetzung.
Menschen mit Funkgeräten tigern durchs Foyer, aus dem Zuschauerraum sind einzelne Sitzreihen entfernt oder halbiert worden, ein Mittelgang ist auf einmal da, wo sonst die besten Plätze sind, die Bühne selbst eher ein Abstellplatz für Rucksäcke, Bierflaschen, Mikrophonständer, Jacken.
Die Menschen wirken sehr ernst in ihren Unterhaltungen, man traut sich gar nicht
nachzufragen, worum es eigentlich geht. Die im Foyer, im Zuschauerraum oder in den Fluren sich aufhaltenden losen Gruppen wirken sehr verbündet.
Auch die anderen, die einzeln verteilt auf Treppenstufen sitzen und lesen, trinken, Emails verschicken, sind in allem sehr vertieft. Sie alle wissen, dass es um etwas Ernstes geht, wohl um die Sache eben. (...)
 



[18>]
[17>]
[16>]
[15>]

[14>]

[13>]
[12>]
[11>]
[10>]
[09>]
[08>]
[07>]
[06>]
[05>]
[04>]
[03>]
[02>]
[01>]



Essays und Vorträge (Auswahl)

Über das genuin Politische im Drama.
Ways to act - before writing a Drama.
Becoming political for a political art.
Derridas Katze. Für ein Wissen der anderen im Ausdruck der Kunst.
Die Welt abhören. Warum das Hörspiel so reich ist an Welt.
Zum Stoff finden
To diverge with self confidence
Live free or die - lebe frei oder sterbe
Von der Notwendigkeit der Kunst
Michael oder Mary
Nackt sind die Anderen
Der eurobeige Traum
Wie Europa uns einmal gerettet hat
Das Gute wollen, das Blöde tun
Was soll Dramatik
Miteiander auseinander
Das Lachen der Materie
St. Johann: Ein einwandfreier Ort

Diverse Rezensionen und Kritiken in
Zeitungen und Zeitschriften